Zum Inhalt springen

Orthese für die oberen Gliedmaßen

👆🏼premi per espandere

Arm

➡️Abduktionsorthese👆🏼

Diese Orthese wird zur Behandlung nach einer Schultergelenksverletzung (technisch: Rotatorenmanschette) angewendet. Der Arm wird stabilisiert. Es handelt sich um eine sehr leichte Konstruktion mit der Möglichkeit einer präzisen Positionseinstellung gemäß den ärztlichen Anweisungen.

➡️Sarmiento-Gerät für den Oberarmknochen👆🏼

Diese Orthese wird bei Oberarmknochenbrüchen angewendet. Sie fixiert und komprimiert den Oberarmknochen mittels des zweigeteilten Kunststoffgehäuses. Darunter wird ein spezieller Strumpf getragen. Die Orthese ist in zwei Versionen erhältlich: entweder mit Schultermanschette (wenn der Bruch nahe der Schulter liegt) oder ohne Schultermanschette (wenn der Bruch weit von der Schulter entfernt ist).

Hand

➡️Stabilisierungsorthese👆🏼

Diese Orthesen werden in folgenden Fällen angewendet:

  • Frakturen
  • Teilweise oder vollständige Taubheit des Mondbeins (Karpalknochen in Richtung des Rumpfes) (techn. Malazie des Mondbeins)
  • Schmerzen im Daumen- und Handgelenk
  • Fallende Hand (fließender Fall der Hand bei Lähmung des Radialnervs)
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Ulnare Abweichung
  • Chronische primäre Polyarthritis
➡️Winterstein-Schiene👆🏼

Diese Orthese wird bei Ruptur der Streck- und Beugesehne des DIP-Gelenks (distales Interphalangealgelenk: befindet sich am Ende des Fingers) angewendet. Das Gelenk des Fingers wird mechanisch in gestreckter Position fixiert, damit die ursprüngliche Situation wiederhergestellt wird.

Finger

➡️Daumenschiene👆🏼

Diese Orthese wird bei Ruptur des Seitenbandes an der Basis des Daumens (Ski-Daumen) angewendet.

Sie fixiert das MP-Gelenk (Metacarpophalangealgelenk: befindet sich an der Basis des Fingers) so, dass der Daumen in einer Oppositionsposition zu den anderen Fingern gehalten wird.

➡️Fingerstütze👆🏼


Diese Orthese wird bei Deformität des PIP-Gelenks (proximales Interphalangealgelenk: befindet sich in der Mitte des Fingers) angewendet.

Der Finger wird mechanisch in die gestreckte Position des PIP-Gelenks fixiert, damit die ursprüngliche Situation wiederhergestellt wird.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner